page contents
+49 (0)39 386 542 16 info@streger.de

Holztreppen

Holztreppen sind noch immer die beliebtesten Treppen Deutschlands – bereichernd für das Wohnklima, vielseitig in der Gestaltung, umweltfreundlich, gesundheitsfördernd und repräsentativ zugleich.

Dabei steht der Begriff Holztreppe für alle Treppenarten, deren Hauptbestandteile aus Massivholz, verleimten Massivholzplatten und Schicht- bzw. Sperrholz bestehen. Sie werden überwiegend für Ein- und Mehrfamilienhäusern gekauft, wo sie für eine angenehme Fußwärme sorgen und durch die warmen Naturtöne auch ein optisches Highlight darstellen. Ob traditionelle Wangentreppe, Tragbolzentreppe, Spindeltreppe oder Sonderanfertigungen – wir beraten Sie gerne!

STREGER_PM_treppenpflege_0651

Warum eine Holztreppe aus massivem Holz kaufen?

Massivholztreppen bestehen im Vergleich zu furnierten Holztreppen aus naturgewachsenen Hölzern z.B. der Eiche (Baum) und weisen daher eine natürliche Maserung auf. Dies macht jede Treppe einzigartig, da die Maserung bei jedem Baum unterschiedlich ausfällt.

Massivholz ist besonders geeignet für Allergiker. Durch die antistatische Fähigkeit wird Hausstaub nicht magisch angezogen und kann schneller von allen Oberflächen entfernt werden.

Bei der richtigen Pflege bewahrt das Massivholz zudem seine Fähigkeit zu „atmen“. Luftfeuchtigkeit wird aufgesogen und langsam wieder an die Umgebung abgegeben. Holztreppen aus massivem Holz tragen so zu einem gesunden und angenehmen Wohnklima bei.

Passend zu unserem Motto „Stufen fürs Leben“, sagt man Massivholzmöbeln nach, dass sie ein Leben lang halten. Massivholztreppen sind pflegeleicht und lassen sich im Vergleich zu furnierten Holztreppen einfacher reparieren. Nachhaltige Treppenbesitzer werden Ihre Freude haben.

Welche Holztreppenarten gibt es?

Wangentreppe

Die traditionelle Wangentreppe ist vielfältig in der Ausführung und seit Jahrhunderten der Kassenschlager unter den Holztreppen. Die Treppenstufen sind entweder aufgesattelt oder eingestemmt zwischen zwei Treppenwangen als tragende Bauteile. Es gibt die Holztreppenart in der offenen oder geschlossenen Ausführung.

Mehr Infos zu Wangentreppen »

 

Tragbolzentreppe

Die Stufen der Tragbolzentreppe werden wandseitig mit Stahlbolzen in Gummikonsolen gehalten, um den Tritt abzufedern und so die Wirbelsäule und Gelenke zu schonen.

Mehr Infos zu Tragbolzentreppen »

 

Spindeltreppe

Ein echter Hingucker ist die Spindeltreppe, dessen Treppenstufen an einer mittigen Spindel befestigt sind. Ideal, wenn es keine freien Wände gibt.

Mehr Infos zu Spindeltreppen »

 

Systemwangentreppe

Die Systemwangentreppe verbindet die Vorteile einer Wangentreppe, bietet aber optisch mehr Transparenz durch den Luftspalt zwischen Stufe und Wange. Durch die Edelstahlauflager wirkt sie modern. Passend dazu empfehlen sich Edelstahlgeländer.

Mehr Infos zu Systemwangentreppen »

 

Faltwerktreppe

Faltwerktreppen werden durch trittschallgedämpfte Bolzen an der Wand befestigt und bestechen durch ihre Verbindung zwischen den Tritt- und Setzstufen. Dabei wirkt sie wie aufgefalten, ähnlich japanischem Origami, modern und filigran zugleich.

Mehr Infos zu Faltwerktreppen »

 

Mittelholmtreppe

Mittelholtreppen bieten ein lichtdurchlässiges Design, bei dem die Treppenstufen auf einem mittleren Holm befestigt werden.

Mehr Infos zu Mittelholmtreppen »

 

Raumspartreppe

Raumspartreppen sind ideal für Wohnungen und Häuser mit wenig Platz. Durch die wechselseitige Anordnung der keilartigen Treppenstufen bietet sie eine Lösung für jedes Platzproblem.

Mehr Infos zu Raumspartreppen »

 

Sondertreppe

Ihre individuellen Wünsche können mit der Sondertreppe berücksichtigt werden. Ungewöhnliche Konstruktionen, Material-kombinationen, oder handgeschnitzte Elemente machen Ihre Treppe so einzigartig, wie das Gebäude in dem sie steht.

Mehr Infos zu Sondertreppen »

 

Schloss– und Villentreppe

Die Schloss- und Villentreppe ist ein wahrer Blickfang und steht repräsentativ als Visitenkarte für Ihr großen Anwesen. Es gibt für jede Eventualität eine inidviduelle Lösung und dies berücksichtigt sowohl denkmalgeschützte Gebäude, als auch ene moderne Jugendstil-Villa.

Mehr Infos zu Schloss- und Villentreppen »

 

Individualisieren Sie Ihre Holztreppe ganz nach Ihren Vorstellungen

Pfosten & Geländerstäbe

Beispielgeländer einer weißen Massivholztreppe von STREGER
Mit der individuellen Gestaltung von Handlauf, Geländer und Pfosten wird jede Treppe einzigartig. Gekonntes Handwerk und modernste Maschinen machen die unterschiedlichsten Designs und Kombinationen möglich. Lassen Sie sich auf unseren Seiten inspirieren und wählen Sie aus den vielfältigsten Kombinationen von Handläufen, Geländerstäben und Pfosten aus massivem Holz oder aus der Kombination mit Glas oder Edelstahl Ihre Wunschtreppe aus.

Holzarten

Diverse Holzarten zur Auswahl für eine individuelle Treppe von STREGER

Für den Treppenbau eignen sich viele Holzarten. Dabei achten viele Bauherren auf die Stabilität und auf den Kostenfaktor. Ob kostengünstige Nadelhölzer, wie die Fichte, robuste Hölzer wie das der Esche oder die Eiche, widerstandsfähige Laubhölzer, wie die Buche oder edel anmutende Hölzer, wie der Nussbaum. Das Beste: Jedes Massivholz ist ein Unikat.

Holzfarben / Oberflächenbehandlung

Farbfächer für STREGER Holztreppen

Passen Sie Ihre Treppe farblich an Ihre Inneneinrichtung an. Holztreppen lassen sich hervorragend weiterverarbeiten. So gibt es eine Vielzahl von Beizmöglichkeiten, um die Holztreppe optisch aufzuhellen, abzudunkeln oder in Ihrer Wunschfarbe einzufärben und so die natürliche Struktur und Maserung zu betonen. Auch durch Öl und Wachse kann die natürliche Struktur und Maserung angefeuert werden.

Warum eine Holztreppe von STREGER® kaufen?

Holztreppen von STREGER® stehen für handwerkliches Können, jahrelange Erfahrung und modernste Technologien. Die breite Auswahl an Holzarten und Holzfarben, sowie individuell kombinierbare Materialien beim Geländer machen jede Holztreppe zu einem Unikat.

In enger Abstimmung mit unserem Team erfolgt der fachgerechte Aufmaß durch unsere über 300 Service- und Montagepartner direkt bei Ihnen vor Ort. So stellen wir sicher, dass Ihre Wunschtreppe maßgeschneidert hergestellt und passgenau eingebaut wird.

Als einer der branchenführenden Holztreppen-Anbieter setzen wir auf qualitativ hochwertige Holztreppen, die Bestand haben. Diese Langlebigkeit spiegelt sich auch in unserem Garantieversprechen von 5 Jahren auf jede unserer Holztreppen wieder. Denn unser Motto heißt „Stufen fürs Leben“.

Handwerkliches Können durch 30 Jahre Erfahrung

Technische Zeichnungen gemäß DIN 18065

Individualisierung nach Kundenwunsch

Direkt bei Ihnen vor Ort durch über 300 Service-& Montagepartner

Schonender Umgang mit nachwachsendem Massivholz

Langlebige stabile Holztreppen (teils ETA-zertifiziert)

Unsere neusten Kundenstimmen

Stefan Bies

Vor 2 Monaten

„Ich bin auf der Suche nach Treppenstufen sowohl online, als auch über die Empfehlung eines Freundes, auf STREGER-Treppen gestoßen. Die Website ist übersichtlich, wir konnten uns die gewünschten Holzsorten auswählen. Die Angebotserstellung erfolgte flott. Die Kommunikation lief über Mail und Telefon. Sowohl via Telefon als auch Email wurde immer zeitnah reagiert. Die Treppenstufen wurden von einer Treppen-Software berechnet und die Datei mit den Produktionsdaten konnte verarbeitet werden. Inzwischen ist die Ware angekommen und sie ist perfekt gearbeitet. Das Ergebnis hat eigentlich die Erwartung übertroffen. Da auch die angekündigten Lieferzeiten sogar etwas unterboten wurden, war auch der organisatorische Ablauf in der Produktion einwandfrei. Bei Auftragserteilung und zur Auslieferung waren vereinbart, dass hälftig angezahlt bzw. restgezahlt wurde. Ich kann Streger-Treppen uneingeschränkt weiterempfehlen.“

Isabel Mund

Vor 1 Monat

„Wir haben im Dezember 2021 bei STREGER unsere Wunschtreppe nach einer umfassenden, kompetenten Beratung bestellt und sie wurde uns im Februar 2022 bereits eingebaut. Wir sind sehr zufrieden mit dem Aufmaß, der Beratung und Bestellung, dem Einbau und der Treppe an sich. Beim Einbau wurde in unserem neu gebauten Haus große Rücksicht genommen, nichts wurde beschädigt. Die Treppe ist sehr schön, entspricht genau unseren Wünschen und hat eine sehr gute Qualität zu einem fairen Preis. Wir können STREGER uneingeschränkt empfehlen.“

Anni van H.

Vor 1 Monat

„Ich habe STREGER Treppen von einem Bekannten empfohlen bekommen, da ich händeringend nach einem Treppenbauer suchte. Unser bisheriger hat uns in der Bauphase kurz vor „Treppenbeginn“ abgesagt. Als ich dort anrief bekam ich zeitnah einen vor Ort Termin genannt. Herr Rudolph war pünktlich und schien uns sehr kompetent. Während der kompletten Planungs- und Bauphase der Treppe (wir haben ein altes Haus kernsaniert, daher waren von uns noch einige Vorarbeiten nötig) stand uns Herr Rudolph immer mit Rat und Tat zur Seite. Auch kurzfristig. Auch wenn es mal Probleme gab (unsererseits) war er stets geduldig und half uns weiter. Dann kam der Tag der Tage. Die Treppe wurde geliefert und eingebaut. Der Termin wurde gehalten! Für uns ist mit dieser Treppe ein absoluter Traum in Erfüllung gegangen. Wir sind mit der Treppe und STREGER Treppen als Firma mehr als zufrieden und können diese Firma wärmstens weiterempfehlen!!!“

Ihr persönliches Angebot

Die erste Stufe zu Ihrer maßgeschneiderten Holztreppe!

Angebot anfordern

Häufig gestellte Fragen zum Thema: Holztreppen

t

Wo kann man Holztreppen kaufen? Wer baut Holztreppen?

Damit die gewünschte Holztreppe Ihren Anforderungen an Sicherheit, Design und Komfort gerecht wird, empfiehlt es sich Fachleute zur Rate zu ziehen. Dies kann der Tischler oder Schreiner Ihres Vertrauens sein, oder einer von unseren rund 300 Service-und Montagepartnern in ganz Deutschland. Sie stellen sicher, dass das richtige Aufmaß genommen und die Treppe nach DIN Normen korrekt angefertigt wird. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie unsicher sind, ob sich bei Ihnen in der Nähe ein handwerklicher Fachbetrieb befindet.

t

Was kostet eine neue Holztreppe?

Die Kosten für eine neue Holztreppe variieren je nach Holzmaterial, Treppenart, Anzahl der Stufen und dem Geländer…zwischen ca. 2.000 € und 10.000 €. Dazu kommen Mehrkosten für spezielle Individualisierungen und Extras, wie z.B. wie Brüstungsgeländer, Deckenlochverkleidung, Stufeneinlagen aus Schiefer, Granit oder Edelstahl, handgeschnitzte Verzierungen oder Intarsien, sowie die Lieferung und Montage vom Schreiner bzw. Tischler.

Massivholztreppen sind grundsätzlich etwas teurer als Holztreppen aus furniertem Holz bzw. Spannplatten, dafür jedoch meist auf lange Sicht kostengünstiger, da massives Holz langlebiger und weniger anfällig für Schäden ist.

Richtwerte für Kosten (von günstig nach preisintensiver):

  • Bolzentreppe: ab ca. 2.500,-€
  • Wangentreppe: ab ca. 4.000,-€
  • Mittelholmtreppe: ab ca. 5.000,-€
  • Kragarmtreppe: ab ca. 8.000,-€
  • Faltwerktreppe: ab ca. 10.000,-€
  • Sondertreppen: individuell

Für eine individuelle Auskunft und ein Angebot füllen Sie bitte dieses Formular aus oder rufen Sie uns an.

t

Betontreppe vs. Holztreppe – Welche Treppe ist die Richtige für mich?

Wer an Betontreppen als Alternative zu Holztreppen denkt, sollte damit rechnen, dass er im Durchschnitt mehr Geld in die Hand nehmen muss. Der Durchschnitts-Häuslebauer bezahlt für eine Holztreppe ca. 4.600,-€, im Gegensatz zu einer gefliesten Betontreppe mit einem Geländer, die im Durchschnitt ca. 8.500,- € kostet (siehe grobe Kostenkalkulation am Beispiel weiter unten).

Holztreppe 
inkl. Standard-Treppengeländer, Wangentreppe aus Buche, Viertelwendung, ca. 15 Stufen
Betontreppe 
inkl. Standard Holz-Treppengeländer aus Buche, gefliest, ca. 15 Stufen
ca. 2.800,-€ (Holztreppe inkl. Standard-Treppengeländer) ca. 2.800,-€ (Betontreppen-Rohling + Kraneinsatz)
ca. 1.200,-€ (Aufmaß/Montage) ca. 2.800,-€ (Fliesen + Fliesenleger)
  Ca. 2.200,-€ (Geländer mit Montage)
Gesamt: ca. 4.000,-€ Netto.
               (ca. 4.760,-€ Brutto inkl. MwSt)
Gesamt: ca. 7.800,-€ Netto
               (ca. 9.282,-€ Brutto inkl. MwSt.)

Neben den Kosten sind es auch die Haptik und das Design, welche sich unterscheiden.
Während die Holztreppe flexible Gestaltungsmöglichkeiten bietet und so auch für wenig Platz eine Lösung findet (siehe z.B. Raumspartreppen), ein warmes Ambiente hervorruft und ein leichteres Design aufweist, wirkt die Betontreppe meist massiver und kühler. Dies macht sich auch beim Betreten der Treppen bemerkbar. Die Betontreppe hingegen lässt sich etwas einfacher pflegen, als eine Holztreppe, da man diese nass wischen kann.

Noch immer unentschlossen? Wir von STREGER® beraten Sie gerne auch im Hinblick auf Holztreppen mit einer Beton-Optik, oder modernen Holztreppen, wie die Faltwerktreppe oder Kragarmtreppe auch in Kombination mit Glas oder Edelstahl. So haben Sie alle Vorzüge der Holztreppe und dennoch das gewünschte moderne Design des kühleren Betons.

t

Vorschriften und Normen im Treppenbau: Was regelt die DIN 18065?

Neben den baurechtlichen Vorschriften der Landesbauordnung, legt auch die DIN 18065 die Messregeln fest, womit man die Maße für Laufbreite, Steigung und Auftritt einer Treppe bestimmt.

Laut dem TÜV SÜD sind die Kriterien für die Treppensicherheit:

  • die Gleichmäßigkeit der Stufen
  • die Oberflächenbeschaffenheit
  • die Sichtbarkeit der Kanten
  • ein Handlauf
  • die richtigen Maße der Stufen und die Schrittmaßregel (bedingt)
  • eine entsprechende Beleuchtung, mögliche Hindernisse und Kennzeichnungen
  • das Schuhwerk des Benutzers
  • eventuelles Tragen von Lasten durch den Benutzer
  • der körperliche und geistige Zustand des Benutzers
t

Was ist die ideale Stufenhöhe?

Dies gibt die Schrittmaßregel vor: 2 x Steigung + 1 x Auftritt = 59 – 65 cm.

Bei der Planung Ihrer Treppe sollte auf ein optimales Steigungsverhältnis von 63 cm hingearbeitet werden. Ein Mensch überwindet beim Spazieren gehen durchschnittlich 63 cm pro Schritt. Die DIN 18065 gibt folgende Vorgaben für die nutzbare Treppenlaufbreite, der Steigungshöhe und dem Auftritt für Treppen in Wohngebäuden ohne Sondervorschriften:

STREGER® Holz Treppen Tabelle zur Berechnung der richtigen Maße

Zum Beispiel ergeben sich für eine Einfamilienhaustreppe folgende Planungseckdaten: • nutzbare Treppenlaufbreite mind. 80 cm • Steigungshöhe 14 – 20 cm • Auftritt 23 – 37 cm

Als nächsten Schritt sind der vorhandene Platz, die Geschosshöhe und die Deckenstärke zu berücksichtigen. Bei der Festlegung des Antrittpunktes der Treppe sind u.a. die Deckenstärke, sowie Türen und Hindernisse im Antrittsbereich zu beachten. Die lichte Durchgangshöhe sollte mind. 2,00 m betragen. Bei Anwendung o.g. Schrittmaßregel werden Sie unter Berücksichtigung Ihrer Platzverhältnisse mit einer Steigungshöhe von ca. 18 – 20 cm und einem Auftritt von 23 – 27 cm planen.

t

Welches Holz eignet sich am besten für Treppen?

Es gibt viele Holzarten, die sich für Treppen eignen. Die Frage ist, welchen Beanspruchungen wird die Treppe ausgesetzt und gibt es spezielle Anforderungen an die Materialbeschaffenheit. Beliebte Holzarten in Deutschland sind die heimischen Laubhölzer wie die Eiche, Esche, Buche und Ahorn. Bei STREGER® Massivholztreppen bieten wir Ihnen eine breite Auswahl an Holzarten und beraten Sie gerne hinsichtlich der Vor- und Nachteile.

t

Wie lange halten Holztreppen?

Die Qualität des Materials, die Luftfeuchtigkeit des Einbauortes, wie auch die Oberflächenbehandlung und Pflege der Treppe sind maßgeblich entscheidend für die Haltbarkeit. So halten in der Regel professionell lackierte Holztreppen 20 bis 30 Jahre. Hierbei sollte man beachten, dass die Lackierung nicht für Straßenschuhe geeignet ist und auf entsprechendes Schuhwerk oder eine schützende Oberfläche z.B. Stufenschoner geachtet werden muss. Ähnlich einer Turnhalle mit Holzfußboden. Wir von STREGER® verlängern die gesetzliche Gewährleistungspflicht und geben 5 Jahre Garantie auf unsere Holztreppen.

t

Wie mache ich eine Holztreppe seniorengerecht?

Das Deutsche Institut für Treppensicherheit weist immer wieder auf Sturzgefahren bei der Nutzung von Treppen für ältere Menschen hin und gibt hilfreiche Tipps, um dem bereits bei Herstellung vorzubeugen. Barrierefreiheit ist bei vielen Treppenherstellern noch nicht angekommen. So fängt eine seniorengerechte Holztreppe bereits bei der fachgerechten Planung an. Es beginnt mit einer anderen Treppenformel für ein altengerechtes Steigungsverhältnis, geht über die normgerechte Ausführung von gleichmäßigen Abständen und nur leicht abgerundeten Kanten der Trittstufen, bis hin zu der richtigen Abstimmung von Farb- und Lichtverhältnissen zur besseren Sichtbarkeit (STREGER® bietet LED-Beleuchtung in Wangen- bzw. Stufenuntertritt). Unabdingbar sind auch Treppen mit zwei Handläufen rechts und links, um sich fest zu halten und abzustützen. Extras wie Antirutscheinlagen aus Edelstahl oder Gummi in den Treppenstufen vermindern zudem die Rutschgefahr beim Treppensteigen. Bereits bei der Hausplanung ist es wichtig hier auch auf die Breite der Treppe zu achten, damit ein evtl. Treppenlift noch Platz findet. Wie auch beim An-und Austritt auf den Standby-Modus des Treppenlifts achten. (Wichtig: Bei der Vorbereitung nicht den E-Anschluss vergessen.) Eine Holztreppe für Senioren sollte gut durchdacht und vom Fachmann gebaut, sowie montiert werden, um fatale Fehler zu vermeiden. Sprechen Sie uns gerne diesbezüglich an. Unsere Fachexpertise weiß, worauf es ankommt.

t

Wie pflegt und reinigt man Holztreppen?

Wir empfehlen Ihnen Pflegemittel für Holz- und Parkettböden, welche der DIN 18356 entsprechen.
Diese Pflegemittel schützen und pflegen nicht nur Ihre Treppe, sondern sind auch rutschhemmend.
STREGER® empfiehlt LOBACARE® Produkte.

 

Das Holztreppen 1x1

Begriffe · Grundsätze · Maße 

Regelmäßige Tipps & Tricks zum Thema Holztreppen
und Ideen für Treppendekorationen auf den Social Media Kanälen von STREGER® Massivholztreppen.

Holztreppen auf Social Media im Kanal von STREGER Massivholztreppen